GbS SOGewerkschaftsbund Kanton Solothurngbs-online.ch Gewerkschaft

« zurück

 

Kontakt

Gewerkschaftsbund
des Kantons Solothurn

Dornacherhof 11
4501 Solothurn/SO
032 626 36 10

mail@gbs-online.ch

 

 


Susanne Schaffner wurde 1962 als ältestes Kind einer Bauernfamilie in Däniken geboren.
Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Olten.
Nach einer kaufmännischen Grundausbildung studierte sie an der Universität Basel Rechtswissenschaften. Seit 1998 führt sie zusammen mit Partnern eine Anwaltskanzlei in Olten.
Sie ist Kantonsrätin seit 2005. Im Jahr 2013 war sie Kantonsratspräsidentin. Susanne Schaffner ist Mitglied der UNIA und des VPOD sowie Vertrauensanwältin des SEV.

«Ich kandidiere als Regierungsrätin, weil ich der Überzeugung bin, dass ich meine politischen und beruflichen Erfahrungen in die Regierungsarbeit einbringen kann. Als Vertreterin der Sozialdemokraten, die mit den Gewerkschaften immer stark verbunden waren, ist mir der soziale Ausgleich und damit eine Gesellschaft mit Chancen für alle ein Anliegen, das ich mit Leidenschaft vertrete.
Wirksamer Schutz vor Lohndumping, eine gute soziale Absicherung und die steuerliche Entlastung von kleinen und mittleren Einkommen sind für mich wichtige Themen, für die ich mich seit Jahren politisch und beruflich hartnäckig einsetze. In meiner Anwaltskanzlei war ich in den vergangenen Jahren immer wieder mit Menschen konfrontiert, die beispielsweise nach Arbeitsunfällen ihre Stellen verloren haben. Dabei musste ich oftmals erleben, wie kaltschnäuzig diese Leute von Versicherungen „abgefertigt“ wurden und wie schwierig es für diese Menschen war, wieder in der Arbeitswelt Fuss zu fassen. Das finde ich unerträglich. Gute Arbeitsbedingungen und faire Chancen für Menschen in Notlagen, dafür werde ich mich auch in Zukunft einsetzen.»

Download des Abstimmungsaufrufs «Zahltag» pdf

 

 


 




 

Aktuell

100 Jahre Generalstreik

Steuervorlage 17


Themenarchiv

JA zur Rentenreform am 24. Sep. 2017

Regierungsratswahlen vom 23. April 2017

Kantonsratswahlen 12. März 2017

Nein zur Unternehmenssteuerreform III

Volksinitiative «AHV plus»

National- und Ständeratswahlen vom 18. Oktober 2015

Abstimmung vom 14. Juni 2015:
Einkommen entlasten - AHV stärken: Ja zur Erbschaftssteuerreform

Abstimmung vom 8. März 2015:
Nein zur Kürzung bei der Prämienverbilligung

Abstimmung vom 8. März 2015:
Wirtschafts- und Arbeitsgesetz

Ecopop nein!

Prämienexplosion stoppen – Ja zur öffentlichen Krankenkasse

Ja zur Mindestlohninitiative

Gegen Lockerung des Bettags

Fristenregelung

Volksinitiative «Gegen Masseneinwanderung»

Weniger Steuern für alle

FABI

24-Stunden-Arbeitstag

1:12-InitiativeNein zum Rentenklau

Generalstreik

Links